HSV Logo

Unsere Sponsoren


Login

Neuigkeiten
   Jahreshauptversammlung am Samstag den 21.01.17 im Spargelhof Schippers

Obwohl schon schriftlich möchte ich nochmals hier auf unserer Hompage auf die diesjährige JHV am Samstag den 21.01.17 um 18.00 Uhr im Spargelhof Schippers hinweisen. Bei All in, sowohl im Essen als auch allen Getränken und Musik geliefert von unserem Mitglied Sven Krams und obendrauf noch eine kleine  Tombola . Das sollte euch doch hinterm Ofen vorlocken oder ? Gesprächsthemen rund um unsere Borussia haben wir ja auch reichlich. Das alles sollte doch zu einem rundum gelungenen Abend beitragen Oder.


Also bitte schnell anmelden


 

 
von: Josef
am: 10.01.2017 - 13:11
Links
: n/a



   Auswärtstour nach Barcelona

Am 05.12.16 machten sich 23 aktive und zukünftige Fanclubmitglieder auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Borussen-Highlight der letzten Jahrzehnte.


Es stand die Champions-League Partie beim großen FC Barcelona auf dem Programm. Abflug ab Düsseldorf war um 15:15 Uhr, wobei wir leider mit einer kleinen Verspätung losflogen.Kurz nach dem Start erleuchteten dann nahezu alle Servicelämpchen was die Flugbegleiter total überforderte, dennoch gelang es uns dann recht schnell die ersten katalonischen Tropfen in unseren Kehlen begrüßen zu dürfen.


Nach der Landung, die durch die fussballverrückten Fluggäste nicht sonderlich mit Applaus bedacht wurde, da zu diesem Zeitpunkt wohl alle noch der Meinung waren, man würde diese Geste am nächsten Tag noch als Ausdruck des Gefallens für die Leistung unserer Mannschaft benötigen, holten wir schnell unser Gepäck ab. Danach ging es direkt mit dem Aerobus zum Plaza Catalunya. Auf dieser Fahrt konnte unser Globetrotter Rudi schon die ersten touristischen Informationen an den Mann bringen. Von dort aus ging es dann mit einem wirklich kurzen Fußmarsch zu unserem Hotel. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Organisatoren Josef und Michael. Es war ein klasse Hotel in perfekter Lage.


Nach dem Einchecken kurz auf die Zimmer frischmachen. Kurz zur Hotelbar und dann um 20:00 Uhr weiter ins Restaurant um die Ecke wo der Hunger gestillt werden konnte. Dort stießen dann auch die 6 Fanclubmitglieder zu uns die schon früher nach Katalonien aufgebrochen waren. Nach dem Essen noch 1-2 Getränke aus der Kasse. Zwischendurch noch kurz die Karten verteilt und unserem Kassierer Michael war es, dank seiner hervorragenden Spanischkenntnisse noch gelungen, einige Gratisschals des FC Barcelona, rauszuhandeln, die wir dann auch gerne direkt anzogen, was allerdings dann beim Fußmarsch zum Placa Reial, leider von einigen jungen „Gästefans“ mit körperlichen Züchtigungen bedacht wurde, da man als richtiger Deutscher schließlich keine ausländischen Vereinsfarben zu tragen hat. Kurz geschüttelt und weiter ging es. Auf dem Placa Reial hatten sich dann schon sehr viele Gladbachfans eingefunden und auch wir fanden draußen noch ein nettes Plätzchen um die angenehmen Temperaturen zu genießen. Michael sorgte wieder dafür dass alle ausreichend Flüssigkeit zu sich nahmen, ehe die ersten kurz nach Mitternacht erschöfunnyft bzw. schon wieder hungrig in Richtung Hotel aufbrachen. Die Verbliebenen kamen dann noch in den Genuss die Alpener Reisegruppe der Dropkicks, zu der auch unsere Mitglieder Daniel und Mario gehörten, zu begrüßen.Am Dienstag hieß es dann nach einer kurzen Nacht zeitig Frühstücken da wir uns um 9 Uhr mit Familie Schmitz und Familie Holland zur Stadtrundfahrt verabredet hatten. Wir haben dann mit 22 Personen vormittags die erste Route abgefahren und waren mittags schon alle ziemlich beeindruckt von dieser Stadt. Wieder am Placa Catalunya angekommen schwärmten wir dann gruppenweise auseinander um uns um 15 Uhr zur zweiten Rundfahrt auf der, aus meiner Sicht, noch schöneren Route dem Stadion zu nähern. Glücklicherweise schloss ich mich in dieser gut 3-stündigen Mittagspause einer kulinarisch sehr zugeneigten Gruppe an, was nach kurzem Bierstopp dazu führte das wir Rudis Vorschlag folgten und die Markthalle betraten. Nach einer kurzen Runde hatten wir dann genug Appetit gesammelt um fürstlich zu speisen und uns wieder der örtlichen Braukunst zu widmen.


Um 15 Uhr trafen wir dann die Anderen wieder. Nun führte uns unsere Route Richtung Olympiazentrum und kurz dahinter am Palau Nacional konnten wir dann einen herrlichen Blick auf die riesige Stadt Barcelona werfen.Michael machte auch dort wieder einen guten Job und gut gestärkt nahmen wir dann die Treppen runter zum Placa Espanya von wo aus später der Fanmarsch zum Stadion starten sollte an welchem der Großteil der Gruppe teilnehmen wollte.Einige fuhren aber zum Stadion andere liefen schon mal vor um unterwegs noch einkehren zu können.Am Stadion angekommen hieß es dann erst mal den richtigen Eingang finden. Da wir unsere Plätze quasi rechts über den Heimfans hatten waren die Einlasskontrollen mit denen in Gladbach zu vergleichen, also kurz getätschelt und ab ins Stadion.


Dann diverse Treppen erklommen und dann schwer beeindruckt das Stadion genossen. Trotz der Höhe konnte man gut sehen. Auch die kleine Gruppe Barcafans unter uns beeindruckte durch enorme Stimmung. Zudem musste man feststellen dass dort fast identische Melodien (Pipi Langstrumpf und Co.) gesungen wurden. Unsere Fans hatten es da, eingepfercht hinter Plexiglas und in der obersten Ecke des Stadions, deutlich schwerer für Stimmung zu sorgen.


Zum Spiel unserer Mannschaft schreibe ich an dieser Stelle lieber nichts, da ich meine Tastatur genauso schonen möchte wie die Mannschaft sich.


Nach Abpfiff machten wir uns dann auch wieder in einzelnen Gruppen auf den Weg in die Stadt. Meine 8 Mann starke Gruppe machte sich erst zu Fuß auf der Suche nach Taxen Richtung Hotel auf um dann irgendwann doch den Weg mit der U-Bahn zu wählen. Als erstes kehrten wir dann in die Tapasbar gegenüber von unserem Hotel ein um das zu machen was wir am besten können. Nachdem wir dort rausgekehrt wurden gingen die meisten schlafen und einige noch weiter.


 


Am nächsten Morgen trafen wir uns dann beim Frühstück wieder um uns für die Rückreise zu stärken. Auch hier ging es dann wieder mit dem Aerobus zum Flughafen, was echt super geklappt hat. Auch der Flieger startete pünktlich Richtung Heimat und holte sogar noch Zeit raus, vermutlich weil wir keine Punkte im Gepäck hatten.


Unterm Strich bleibt zu sagen dass es wohl für alle eine fantastische Tour war und wohl keiner dorthin geflogen ist und einen Sieg erwartet hat. Auch für den Zeugwart der Borussia dürfte es ein positiver Abend gewesen sein, da wir ja in Weiß gespielt haben, und Grasflecken schlecht rausgehen…Das Wichtigste ist aber das alle heil wieder zuhause angekommen sind. Insbesondere was man jetzt über das Verhalten der Polizei beim Fanmarsch liest kann man wirklich froh darüber sein.


Und dass die Mitgliederzahl in unserem Fanclub nach der Tour gestiegen ist kann uns stolz machen. Super Truppe!


In freudiger Erwartung auf die nächste Tour – hoffentlich in schwarzen Trikots ;-)


Mit freundlichen Grüßen


Sven Thiesies                   

 
von: Michael Feenstra
am: 10.12.2016 - 20:31
Links
: n/a



   Zu einem der wichtigsten Spiele kommt es am Sonntag gegen Mainz 05

Abfahrt um 12:30 Uhr ab Labbeck und um 12.45 Uhr ab Veen . Rest karten sowohl Sitzplatz im Oberrang Nord und Stehplätze in Nord gibt es noch

 
von: Josef
am: 08.12.2016 - 09:08
Links
: n/a



    vor der neuen Saison nochmal eben Kurz Party in Uckkerath

Am Samstag den 16.07. sind wir mit 49 Personen und Karl-Heinz Schreiber unser Maskottchen pünktlich um 7.45 Uhr nach Köningswinter gefahren. Schnell noch in Oligser Heide Michael und Nicole aufgenommen, und dann waren wir um 10.00 Uhr in Köningwinter an der Landebrücke 7 angekommen wo das Schiff Thersia auf uns wartete. Auch ohne Sonne war das Oberdeck schnell von uns eingenommen. Sven sorgte dann für die Partystimmung die bis ans Rheinufer zu Hören war. Für diejenigen die es etwas ruhiger angehen lassen wollten war im Unterdeck eine 2-MannKapelle aktiv wenn Sie denn mit einem Euro gefüttert wurden. Um 12.00 Uhr trafen wir dann in Linz ein . Ein wünderschöne kleine Altstadt lud zum verweilen ein. Einige gingen bummeln und andere stärkten sich für den langen Tag. Und wieder andere hatten eine schöne kleine urige Eckkneipe ausgemacht, die erst einen Abend vorher durch ein neues Pächterehepaar besetzt wurde. Natürlich kam das Wirstpaar aus Mönchengladbach die sich über unser Kommen gefreut haben. Denn nach und nach trafen alle Mitfahrer ein, und die Kneipe war im Nu rappelvoll. Selbstverständlich gab es auch die obligatorische Runde von der Wirtin. 15.00 Uhr ging es dann mit der Thersia wieder zurück nach Königswinter. Karl-Heinz brachte uns dann sicher nach Uckkerath zum Schaukelkeller. Zimmerschlüssel waren schnell verteilt. Eben frisch machen und dann in der Tenne das Büffet einnehmen, damit wir dann gegen 20.00 Uhr unsere bewährten Stammplätze ander Theke einnehmen konnten. Michael sorgte dann ab sofort dafür das kein Gaumen trocken blieb. Es wurden reichlich Fässchen ausgeschenkt. Das Tanzbein trauten sich doch nur wenige zu schwingen. Denn auf der Tanzfläche die schon ab 21.00 Uhr rappelvoll war waren wirklich sehr gute Tänzer und Tänzerinnen unterwegs. Die Jüngeren unter uns haben dann ab 23.00 Uhr eine Kegelbahn angemietet und die Zeit mit Kegeln verbracht. Neue Kegelspiele sind mir zu Ohren gekommen einfach nicht weiter zu empfehlen. Die letzten gingen sowohl alt und Jung gegen 4.00 Uhr morgens zu Bett. Einer von unseren Jüngsten meinte dann noch aufs Dach zu klettern, wegen der schönen Aussicht oder weil eine Dachpfanne schräg lag, Angst davor das es reinregnen könnte. Nach einem reichhaltigen Frühstück schloss sich noch ein kleiner Frühschoppen an. Gegen 12.00 Uhr brachte uns Karl-Heinz trotz vieler Stauss wieder gesund in unsere Heimat. Rundum war es ein gelungenes Wochenende mit einer tollen Truppe. Ich glaube es hat allen viel Spass bereitet. Einfach super wie sich jung von 15 Jahre bis über sechsig Jahre alle prima verstanden haben. Der PRÄSI

 
von: Josef
am: 18.07.2016 - 11:43
Links
: n/a



   1. Auswärtsspiel der neuen Saison nach Uckerrath ( Schaukelkeller )

48 Personen haben sich angemeldet das ist fast ein Viertel unserer gesamten Mitglieder. Wahrlich eine stolze Zahl. Alle Altersklassen sind vertreten. Gerade das macht unseren Fanclub aus. Vier Wochen Europameisterschaft sind jetzt auch genug. Ab sofort widmen wir uns wieder unserer wahren Liebe, nämlich der BORUSSIA. am Samstag den 16.07.16 ist Abfahrt in Labbeck um 7.30 Uhr und Abfahrt in Veen um 7:45 Uhr. Schön wäre, wenn zumindest bei der Hinfahrt alle das Fanclubshirt oder Kapuzenshirt an hätten, je nach Wetterlage. Bitte seid alle Pünktlich damit wir keinen Zeitverlust haben, das wäre seshr wichtig. Alle weiteren Informationen gibts dann bei der Hinfahrt.

 
von: Josef
am: 08.07.2016 - 15:26
Links
: n/a