HSV Logo

Unsere Sponsoren


Login

Neuigkeiten
    vor der neuen Saison nochmal eben Kurz Party in Uckkerath

Am Samstag den 16.07. sind wir mit 49 Personen und Karl-Heinz Schreiber unser Maskottchen pünktlich um 7.45 Uhr nach Köningswinter gefahren. Schnell noch in Oligser Heide Michael und Nicole aufgenommen, und dann waren wir um 10.00 Uhr in Köningwinter an der Landebrücke 7 angekommen wo das Schiff Thersia auf uns wartete. Auch ohne Sonne war das Oberdeck schnell von uns eingenommen. Sven sorgte dann für die Partystimmung die bis ans Rheinufer zu Hören war. Für diejenigen die es etwas ruhiger angehen lassen wollten war im Unterdeck eine 2-MannKapelle aktiv wenn Sie denn mit einem Euro gefüttert wurden. Um 12.00 Uhr trafen wir dann in Linz ein . Ein wünderschöne kleine Altstadt lud zum verweilen ein. Einige gingen bummeln und andere stärkten sich für den langen Tag. Und wieder andere hatten eine schöne kleine urige Eckkneipe ausgemacht, die erst einen Abend vorher durch ein neues Pächterehepaar besetzt wurde. Natürlich kam das Wirstpaar aus Mönchengladbach die sich über unser Kommen gefreut haben. Denn nach und nach trafen alle Mitfahrer ein, und die Kneipe war im Nu rappelvoll. Selbstverständlich gab es auch die obligatorische Runde von der Wirtin. 15.00 Uhr ging es dann mit der Thersia wieder zurück nach Königswinter. Karl-Heinz brachte uns dann sicher nach Uckkerath zum Schaukelkeller. Zimmerschlüssel waren schnell verteilt. Eben frisch machen und dann in der Tenne das Büffet einnehmen, damit wir dann gegen 20.00 Uhr unsere bewährten Stammplätze ander Theke einnehmen konnten. Michael sorgte dann ab sofort dafür das kein Gaumen trocken blieb. Es wurden reichlich Fässchen ausgeschenkt. Das Tanzbein trauten sich doch nur wenige zu schwingen. Denn auf der Tanzfläche die schon ab 21.00 Uhr rappelvoll war waren wirklich sehr gute Tänzer und Tänzerinnen unterwegs. Die Jüngeren unter uns haben dann ab 23.00 Uhr eine Kegelbahn angemietet und die Zeit mit Kegeln verbracht. Neue Kegelspiele sind mir zu Ohren gekommen einfach nicht weiter zu empfehlen. Die letzten gingen sowohl alt und Jung gegen 4.00 Uhr morgens zu Bett. Einer von unseren Jüngsten meinte dann noch aufs Dach zu klettern, wegen der schönen Aussicht oder weil eine Dachpfanne schräg lag, Angst davor das es reinregnen könnte. Nach einem reichhaltigen Frühstück schloss sich noch ein kleiner Frühschoppen an. Gegen 12.00 Uhr brachte uns Karl-Heinz trotz vieler Stauss wieder gesund in unsere Heimat. Rundum war es ein gelungenes Wochenende mit einer tollen Truppe. Ich glaube es hat allen viel Spass bereitet. Einfach super wie sich jung von 15 Jahre bis über sechsig Jahre alle prima verstanden haben. Der PRÄSI

 
von: Josef
am: 18.07.2016 - 11:43
Links
: n/a



Query failed:
  • errorno=1054
  • error=Unknown column 'date' in 'order clause'
  • query=SELECT * FROM ws_PB3_comments WHERE parentID='358' AND type='ne' ORDER BY date DESC LIMIT 0,20