HSV Logo
Kein Text verfügbar

Unsere Sponsoren


Login

Neuigkeiten
   Berlin, Berlin, wir waren in Berlin 18.10.-20.10.13

Fast pünktlich am Freitag den 18.10.13 um 13.45 Uhr ging es von Veen Richtung Berlin. Im Gepäck 40 Kästen Bier und 51 Fan-Clubmitglieder und Freunde der Borussia. Nach der Begrüßung durch den Busfahrer Michael ( Reisedienst Fliege ) erklärte Josef kurz den Zeitablauf für die nächsten 2 Tage. Dank der Musik vom DJ. Sven ( jeder hat einen anderen Musikgeschmack ) kam schnell gute Stimmung auf. Diese wurde auch nicht getrübt als wir kurz vor Hannover auf der Autobahn bedingt durch einen Stau zu einem Stillstand kamen. Michael lenkte sofort auf einen Rastplatz was den Rauchern zugute kam. Nach einer kurzen Pause, fuhren wir wieder in den Stau um dann die Autobahn zu wechseln, ganz geschickt von einem erfahrenen Fahrer wie Michael. Denn eigentlich wollten wir um 21.00 Uhr pünktlich in Berlin sein. Während der Fahrt Richtung Berlin hatten wir mehrmals Kontakt zu unserem Stadtführer Clemens, der in Berlin für uns alles organisiert und vorbereitet hatte. Schließlich hatten wir im Maximilians Tische und Essen bestellt. Aber die Zeit rannte uns davon. Endlich  gegen 21.30 Uhr nahmen wir Clemens Kunisch mit an Bord der uns dann zum Hotel begleitete. Angekommen mit fast einstündiger Verspätung am Motel one ging alle ganz schnell. Innerhlab von 15 Minuten waren alle eingecheckt. Jeder hatte sein Zimmer ( Koffer abgestellt ) und schon traf man sich wieder vor dem Hotel, um dann schnellen Schrittes mit Clemens zum Maximilian zu laufen. Stress pur für alle. Pia und Bianca hatten es etwas ruhiger angehen lassen und fehlten zunächst. Aber in Zeiten von Handys wurden Sie schnell zum Restaurant Maximilans gelenkt. Auch hier ging alles sehr zügig, schließlich war das Essen ja auch vorbestellt. Nach 24.00 Uhr gingen alle unter Führung von Clemens zu Fuss durch das Viertel wo dann die meisten an der Spree in einem Lokal einkehrten. Von hier aus gingen einige schon zu später Stunde auf eigene Faust los und machten die Nacht zum Tage, oder gingen einfach ins Hotel zurück zum schlafen. Mit dem Hotel welches sehr zentral gelegen war hatten wir es sehr gut getroffen. Alles war perfekt. Am Spieltag trafen sich alle wieder um 10:45 Uhr vor dem Hotel. Zu Fuss ging es dann zu einem Anleger an der Spree wo wir eine etwas andere Stadtrundfahrt machen sollten. Auch wenn wir nur über die Spree fahren konnten haben wir doch einige Sehenswürdigkeiten von Berlin wahr nehmen dürfen. Aber ohne Stau geht bei uns gar nichts selbst auf dem Fluss kann es sowas geben. Wartezeit mehr als eine halbe Stunde. Nach der Stadtrundfahrt hatte jeder Zeit zu freien Vefügung ( Fan-Fete im Ratskeller in Spandau wo über 1000 Borussen Fans sich auf das Spiel freuten) Brandenburger Tor zu Fuss, oder einfach nur Bummeln zu den Hackenschen Höfen, wo es Jeanshosen für 700,-- Euro gab. Nachmittags traf man sich dann wieder pünktlich um 16.00 Uhr vor dem Hotel, wo es dann gemeinsam mit dem Bus zum Stadion ging. Angela die Frau von Clemens wartete schon im Stadion auf uns. 10.000 Gäste Fans in der Kurve das war schon beeindruckend. Erst recht als nach genau 20 Minuten eine Choreo stattfand zu Ehren der Borussen-Fan-Clubs aus Berlin. Zum Spiel möchte ich weiter nichts sagen. Da hat jeder seine eigene Meinung zu. Nach dem Spiel ging es recht zügig mit dem Bus nach Grunewald ( beste Wohnlage in Berlin ) ins Sportheim des Bereliner SC ( Vereinsfarben schwar-gelb ). Drei Hertha Fans empfingen uns lautstark mit ihrem Vereinslied nur nach Hause gehn wir nicht. Trotzdem war auch hier alles perfekt organisiert . Der Grill war angerichtet alle konnten schnell Essen fassen. Bei einigen Bierchen konnte man das Spiel gemeinsam verarbeiten. Um 23.oo Uhr brachte uns Michael dann zum Kurfürstendamm. Eine Hälfte wollte nur noch ins Hotel andere gingen dann mit Clemens und Angela in eine Diskothek am Kudamm. Viel später teilte Angela nochmals die Gruppe und ging ins " KLO " und Clemens zur Ü-30 Party ( 70 % Frauen und 30 % Männer laut Thomas und Rudi. Am Sonntag wie immer pünktlich um 11.oo Uhr traten wir die Heimreise an. Ein anstrengendes Wochenende neigt sich dem Ende zu. Nach mehreren Stops bei MC und Beate Uhse kamen alle gegen 20.45 Uhr wieder in Veen an. An dieser Stelle nochmals ein herzlicher Dank an Clemes und Angela Kunisch die uns nicht nur an den 2 Tagen sehr geholfen haben sondern auch in der Vorbereitung uns unterstützt haben. Man kann wirklich sagen da haben wir neue Freunde hinzugewonnen.

 
von: Josef
am: 21.10.2013 - 11:19
Links
: n/a



Query failed:
  • errorno=1054
  • error=Unknown column 'date' in 'order clause'
  • query=SELECT * FROM ws_PB3_comments WHERE parentID='216' AND type='ne' ORDER BY date DESC LIMIT 0,20