HSV Logo
Kein Text verf├╝gbar

Unsere Sponsoren


Login

Neuigkeiten
    Nachtrag zum Heimspiel gegen Hannover 96 und letztes Heimspiel in 2018 gegen den 1. FC N├╝rnberg

Christoph Schmitz der Mann der freiwilligen Feuerwehr Veen , möchte sich nochmals herzlich bedanken nicht nur für den schönen Nachmittag und die Einladung des Fanclubs Veen 83 gegen Hannover 96. Es geht auch darum das mal daran gedacht wird die Arbeit der Feuerwehr nicht nur anerkennt und zu schätzen weiss, sondern ja auch eine freiwillige Tätigkeit ist. Das wird leider viel zu oft für selbstverrständlich gehalten.


Wir haben es gerne getan


 


Zum letzten Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Dienstag den 18.12.18 um 18:30 Uhr, fahren wir nach langer Diskussion ab wie immer


15:30 Uhr ab Labbeck 15.45 Uhr ab Veen . Auch zu diessem Spiel fahren wir mit dem Gelenkbus. 

 
von: Josef
am: 10.12.2018 - 17:19
Links
: n/a



   /. Heimspiel in der Saison 18/19 gegen Hannover 96 am Sonntag den 25.11.18 um 18:00 Uhr

Beim Heimspiel gegen Hannover nehmen wir besondere Gäste mit an Board. Die freiwillige Feuerwehr aus Veen wird uns begleiten. Wie ihr alle wisst werden wir einmal in der Saison Gäste mitnehmen. Diesmal haben wir uns für die Freiwillige Feuerwehr entschieden. Nach dem Jahrhundert Sommer und einer Vielzahl von Mehrstunden wollen wir einfach mit dieser Geste DANKE sagen an diese ehrenamtliche Gruppe. Wenn man Gäste einläd ist es selbstverständlich das wir die Eintritskarten , gekühlte Getränke im Bus und die Fahrt zum Borussia Park von uns getragen werden. Abfahrt ist wie immer in Labbeck um 15.00 Uhr und um 15.15 Uhr ab Terlinden. Mit den Kameraden der Feuerwehr treffen wir uns um 14:30 Uhr am Feuerwehrhaus um ein gemeinsames Foto zu schiessen. 

 
von: Josef
am: 06.11.2018 - 13:28
Links
: n/a



   Saisonabschlussfahrt nach Hamburg am 12.05.18

Mehr als 50 Mitglieder machten sich auf dem Weg zum letzten Spiel der Saison 17/18. Mit ein klein wenig Hoffnung doch noch Europa zu erreichen ging es ab Freitag morgen Richtung Norden. Teilweise mit PKW , der Bahn und fast 40 MItglieder mit der Firma Verhuven ( Guter Fahrer Guido und toller Innenausstattung welches wir nicht gewohnt sind). Reichlich kaltes Bier an Bord ging es Samstag morgen 4.00 Uhr ab Terlinden pünktlich los. Alle waren rechtzeitig erschienen und frohen Mutes machten wir uns auf dem Weg den Dino in die Zweitklassigkeit zu schicken. Für nötige Unterhaltungsmusik sorgte unser Dino Sven mit wie heisst Sie  "BEATE BEATE " die harte. Mit zwei Zigarettenpausen kamen wir aus so das wir gegen 10.00 Uhr in Hamburg auf Parkplatzsuche gehen konnten. Schliesslich fanden wir nach einer kleinen Stadtrundfahrt am Stadion von ST. Pauli unseren Platz. Von dort ging es für die meisten von uns zum Anker eine Kaschemme direkt nebn der Herbertstr. Einige zog es auch direkt zum Hafen. Im Anker gab es reichlich Flaschenbier aus der Kasse. Gegen halb zwei kamen wieder alle zusammen und dann ging es mit der S Bahn zu Stadion. Wie gesagt alles sehr friedlich. Die Stimmung im Stadion war einfach knisternd und bombastisch. Wir hatten auch super Sitzplätze. Mehr als 8.000 Borussen waren in der Kurve. Übers Spiel und dem Ende möchte ich lieber nicht schreiben. Nach dem Spiel und der ersten Enttäuschung ging es wieder auf die Reeperbahn wo sich einige zum Essen wieder getroffen haben. Die Zeit bis zur Abfahrt war dann doch sehr kurzweilig. Weil am Hafen konnten wir noch ein riesen Feuerwerk erleben wo dann im Vordergrund ein Schiff der AIDA ablegte. Ein tolles Spektakel. Dank an die Truppe das alle wieder pünktlich um 00.00 Uhr am Busparkplatz angekommen waren. Guido konnte dann in Rekordzeit um 4.15 Uhr wieder in Veen ankommen. Wobei die meisten von der Rückfahrt fast gar nichts mitbekommen ( Alkohohl, und Müdigkeit )  haben. Jetzt kommt der grosse Entzug mehr als drei Monate keine Bundesliga , aber was sollen wir klagen für den HSV werden das mehr als 12 Monatte sein.

 
von: Josef
am: 13.05.2018 - 12:06
Links
: n/a



   FROHE WEIHNACHTEN UND ALLES ERDENKLICH GUTE F├ťR 2018

Das wünsche ich allen Mitgliedern unseres Fan-Clubs. An dieser Stelle möchte ich mich auch im Namen von Michael recht herzlich bei allen bedanken, die uns in vielen Dingen unterstützt haben. Waren es die vielen freiwilligen Helfer, die in unseren Bussen dafür sorgten das keine Kehle trocken blieb. Bei Michael Feenstra der weit weg von uns immer noch die Mitgliederkartei vorbildlich führt. Beim Busunternehmen Ohlenforst der uns jetzt schon 13 Jahre sicher zum Borussenpark führt. In dieser doch so langen Zeit hat Karl-Heinz uns immer gefahren und das trotz seiner 79 Jahre. Last but not least bei unserem Kassierer Michael der nicht nur die Kasse führt sondern auch noch immer für gekühlte Getränke sorgt. Das ist manchmal schon eine Herkulesaufgabe. 


 

 
von: Josef
am: 22.12.2017 - 14:05
Links
: n/a



   Ausw├Ąrtsfahrt nach RB Leibzig mit den Fanclub Veen 83

15 Mitglieder aus unserem Fanclub waren am letzten Wochenende in Leibzig zu Gast. Drei sind mit eigenen PKW angereist, zwei mit einem Bus vom Fanprojekt ( siebenstündige strapaziöse Anreise ) und zehn Personen sind mit der Bahn angereist. Wir trafen uns um 5.45 Uhr bei Terlinden wo uns dann das Taxiunternehmen DINO nach Duisburg brachte. Dort noch schnell was zum Frühstücken eingekauft damit man auch eine Unterlage hatte für die fünfstündige Anreisse. Zunächst ging es im ICE bis nach Hannover. Während der Hin und Rückfahrt kümmerte sich Marlene aufopferungsvoll um die reservierten Sitzpläze in den jeweiligen Zügen. Jedesmal mussten Reisende für uns aufstehen. Sofort war gute Laune bei allen angesagt. Gekühlte Getränke waren auch reichlich vorhanden wo der Martin für zuständig war. Frohen Mutes ging es Richtung Osten der Republik. An dieser Stelle muss ich der DB mal ein dickes Kompliment machen Sowohl die Hin- als auch die Rückfahrt ging ohne Probleme über die Bühne. Alle Anschlusszüge fuhren planmäßig.Als wir dann in Leibzig gegen 13.00 Uhr eintrafen konnten wir vom Bahnhof zu Fuss zum Hotel laufen. Wir fanden eine sehr gute Unterkunft vor, mußten aber leider vor Ort erfahren das wir umgebucht wurden weil die Zimmer noch nicht ganz fertiggestellt waren ( Umbaumaßnahmen ). Kostenlos holten uns Taxis ab und brachten uns zur neuen Unterkunft. Aber auch dort konnte uns die Vorfreude aufs Spiel nicht genommen werden. Eigentlich wollten wir im Anschluss eine Stadtrundfahrt machen. Wir haben uns gemeinsam dann doch für einen kurzen Altstadtbesuch entschieden. Uns nochmal gestärkt mit Kühlem Nass und etwas fester Nahrung. Dabei sahen wir aus dem gegenüberliegenden Hotel das vierköfunnyfige Schiedsrichtergespann für den Abend aus dem Hotel kommen. Auch Frau Steinhaus war dabei. Rechtzeitig haben wir uns dann auf dem Weg zum Stadion gemacht. Es war wahrlich ein weiter Weg von der letzten Straßenbahnstation bis zur Arena. Und wieviel Stufen wir rauf und runter und wieder rauf mussten, da frag ich mich doch wieso haben die den Zuschlag für die Euro bekommen. 5.000 Gästefans davon ganz viele aus dem Osten wie wir aus Gesprächen erfahren haben. Eingebunden in der Choreo waren wir auch, konnten dann auch erstmal sehen was dafür eine Organisation hintersteckt, das ist schon unglaublich. Jeder Sitz wurde angezechnet damit das zum Spielbeginn auch alles richtig passte. Bis zur 19. Minute blieb der Block ganz ruhig aber dann war die Stimmung umso gewaltiger. Zum Spiel selber will ich mich gar nicht äussern aber wenn ich gerade im RP-online lese das von 36 Spiele die bis jetzt waren diese Spiel das beste von allen war, sagt das doch alles. Freudetrunken ging es dann nach dem Spiel wieder in eine wunderschöne Altstadt von Leibzig. Nachdem wir schnell ein Lokal gefunden hatten wo wir mit 10 Personen noch bis 1.00 Uhr den Abend ausklingen liessen. Wir waren uns alle einig das auf jeden Fall nochmal zu wiederholen es war ein geiles Wochenende. Wir waren eine tolle Truppe und die Unterstützung der Fans ist auswärts einfach besser als im Borussiapark. Ich kann nur sagen alle zehn die mit dabei waren sind gruppentauglich nur so geht es DANKE

 
von: Josef
am: 18.09.2017 - 16:20
Links
: n/a